Eine Schule stellt sich vor

(Im laufenden Text sind viele Bilder oder andersfarbige vergrößerte Textpassagen als Link für weitere Seiten mit der Maus zu öffnen!) 
 

Die Sekundarschule "Walter Gemm" entstand 1999 durch die Fusion der beiden Sekundarschulen "Am Paulsplan" und "Carl-Friedrich-Gauß".
Im Jahr 2005 wurde die Gleim-Sekundarschule Halberstadt aufgelöst und der Sekundarschule "Walter Gemm" unterstellt.
Die Gebäudeausstattung erlaubt es, dass gleichzeitig vier Klassen der Klassenstufen 5-10 unterrichtet werden können. Zur Zeit besuchen 330 Schüler in 14 Klassen die Schule.

 



Ihnen stehen 25 Klassenräume, eine moderne Sporthalle mit Sportplatz, ein Chemie-, ein Biologie- und zwei Physikkabinette zur Verfügung.



Eine moderne Aula, zwei Computerräume mit insgesamt 24 Multimedia-PC und Internetzugang sowie ein Hauswirtschaftsraum vervollständigen die Ausstattung.


 



Neben Hightech spielt aber auch die Natur eine dominierende Rolle an dieser Schule. Zur Tradition gehört eine Sammlung von Amphibien, Kleinsäugern und vielen Fischen.



Ein ehemals trostloser Schulhof wurde mit Pflanzen, Sträuchern und Bäumen zu einem erholsamen Pausenort. 2002 wurde das "Grüne Klassenzimmer" der Schule eröffnet. Es entstand durch Eigeninitiative und Sponsorengelder.

 

 

Natürlich besitzt die Schule auch einen eigenen Förderverein, der aus Freunden, Eltern und Lehrern 2001 gegründet wurde. Betreut werden die Schüler durch 31 Lehrkräfte und 2 Personen des technischen Personals. Nach dem Unterricht und in den Pausen steht den Schülern eine Kantine für einen kleinen Imbiss und zur Einnahme des Mittagessens zur Verfügung. Zur modernen Kommunikation gehört aber nicht nur das Gespräch in der Pause. So unterhalten die Schüler eine eigene Schülerzeitung und betreiben den Schulfunk "Angelradio".